Kybernetische Anthropologie eine Geschichte der Virtualität

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Rieger, Stefan (Author)
Title: Kybernetische Anthropologie eine Geschichte der Virtualität Stefan Rieger
Edition:Erste Auflage, Originalausgabe
published:
Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2003
Physical Description:556 Seiten; Illustrationen; 18 cm
Part of: Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft
ISSN/ISBN: 9783518292808
3518292803
Summary:Die Kybernetik war angetreten, die "zwei Kulturen" der Geistes- und Naturwissenschaften im Rahmen eines neuen Erklärungsversuchs miteinander zu versöhnen. Begriffe wie "Regelung" oder "Selbststeuerung" wurden auf den Menschen übertragen mit dem Ziel, eine "kybernetische Anthropologie" zu ermöglichen, mit deren Hilfe eine letzte einheitliche Bestimmung des Menschen gelingen sollte. Stefan Rieger entziffert in seiner materialreichen Studie diesen Entwurf einer Anthropologie als Episteme im Sinne Foucaults, in deren Zentrum der Begriff des "Bildes" alle Erklärungsanliegen bündeln soll: der Status des Menschen, seine Stellung im Kosmos, seine Abgrenzung von Tier, Maschine und Umwelt. Der Mensch ist auf Bilder und Bildtypen angewiesen, und diese Struktur wird zum Definiens von Virtualität. Im Namen der Virtualität wird dem Menschen des 20. Jahrhunderts noch einmal der Versuch einer wesensmäßigen Bestimmung zuteil.
Type of Resource:Book
Source:Verbunddaten SWB
Verbundkatalog Film
Notes:Literaturverzeichnis Seite 512 - 545
Language: German