Zentralinstitut für Kunstgeschichte Farbdiaarchiv Mitteleuropäische Wand- und Deckenmalerei, Stuckdekorationen und Raumausstattungen

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Zentralinstitut für Kunstgeschichte (Author), Bildarchiv Foto Marburg (Issuing body), Herder-Institut für Historische Ostmitteleuropaforschung - Institut der Leibniz-Gemeinschaft (Issuing body)
Title: Zentralinstitut für Kunstgeschichte Farbdiaarchiv Mitteleuropäische Wand- und Deckenmalerei, Stuckdekorationen und Raumausstattungen
published:
München: Zentralinstitut für Kunstgeschichte, 2005-
Dates of publication:Nachgewiesen 2005 -
Physical Description:Online-Ressource
Summary:[Dt.:] Das "Farbdiaarchiv zur Wand- und Deckenmalerei" enthält digitalisierte Aufnahmen von bedeutenden Freskenzyklen und Wanddekorationen in Sakral- und Profanbauten in Deutschland, Österreich, Polen, Rußland und Tschechien. Das Archiv entstand in den Jahren 1943-1945, als Versuch des nationalsozialistischen Regimes, angesichts drohender Zerstörung die wandfeste Ausstattung bedeutender Baudenkmäler im gesamten "großdeutschen Reich" in Farbaufnahmen zu dokumentieren. Die zeitliche Spanne der photographierten Kunstwerke in insgesamt etwa 480 Bauwerken erstreckt sich vom 10. bis zum Ende des 19. Jahrhundert. Das Material ist in einer Datenbank nach kunsthistorischen Gesichtspunkten erschlossen. Drei verschiedene Zugänge stehen zur Verfügung: Künstlersuche, Ortssuche und Indexsuche. Für das Betrachten der etwa 14 MB großen Scan-Rohdaten (Format TIFF) über das Web, wird der Bildserver Digilib eingesetzt. Damit können die Bilder stark vergrößert werden. - [Engl.:] The database contains digitised images of mural and ceiling paintings in sacred and profane architecture in Germany, Austria, Poland, Russia and Czech Republic. It is based on the colour slide collection made during World War II by the Nazi dictatorship to document the "Third Reich".
Type of Resource:Database Computer Carrier Datenbank
Source:Verbunddaten SWB
Lizenzfreie Online-Ressourcen
Notes:Gesehen am 03.02.14. In Kooperation mit: Bildarchiv Foto Marburg, Herder-Institut Marburg. Homepage dt
Language: German