Dingkulturen : Objekte in Literatur, Kunst und Gesellschaft der Vormoderne

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Mühlherr, Anna, (Editor), Quast, Bruno, (Editor), Sahm, Heike, (Editor), Schausten, Monika, (Editor)
Title: Dingkulturen : Objekte in Literatur, Kunst und Gesellschaft der Vormoderne / Anna Mühlherr, Bruno Quast, Heike Sahm, Monika Schausten.
Work Part Title:Frontmatter: Mühlherr, Anna / Sahm, Heike / Schausten, Monika / Quast, Bruno
Inhalt: Mühlherr, Anna
Vorwort: Kreuz, Patric-Alexander / Kienlin, Tobias L
Einleitung: Hardt, Matthias
Geschichte: Kohl, Karl-Heinz
Das Ende einer Reise: Schausten, Monika
Tafelgeschirr und gentile Überlieferung: Huber, Christoph
Zirkulation: Brüggen, Elke
Dinge, die verbinden: Mattern, Tanja
Agonales Schenken: Quast, Bruno
Der Apfel der Discordia: Bigalke, Fridtjof
Die Rüstung des Anderen: Linden, Sandra
Res et Corpora: Bowden, Sarah
Dingpolitik: Friedrich, Udo
Der Klang der Dinge: Stolz, Michael
Ein Ritter mit Gepäck: Christ, Valentin
Dinge und ars in Salman und Morolf: Marshall, Sophie
Bedeutung: Tammen, Silke
Zur Verdinglichung der Werte in den Gesta Romanorum: Hoffmann, Ulrich
Dingwiederholungen in Wolframs Parzival: Chinca, Mark
vile dikke dâ flogen schefte unde phîle: Fürbeth, Frank
Fundsache Gregorius: Vollmann, Justin
Ästhetik
Tierische Behälter
Griffel, Ring und andere ding
Hochzeitsdinge, Zeichenbegängnis
rinc und vingerlîn in der deutschen Literatur des Mittelalters
Vom erzählten Ding zur verdinglichten Erzählung
Abkürzungsverzeichnis
Abbildungsnachweis
published:
Berlin ; Boston : De Gruyter, [2016]
Physical Description:1 online resource (472 p.)
Title is part of eBook package:: EBOOK PACKAGE COMPLETE 2016
Title is part of eBook package:: EBOOK PACKAGE Literary, Cultural and Area Studies 2016
Part of: Literatur - Theorie - Geschichte ;
ISSN/ISBN: 9783110450972
9783110485103
9783110485264
Summary:Dinge sind schon seit einiger Zeit zu einem der wichtigsten kulturwissenschaftlichen Forschungsfelder avanciert. Die zwanzig in diesem Band versammelten Aufsätze widmen sich vormodernen Dingkulturen aus archäologischer, ethnologischer, historischer, kunsthistorischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive. Der Schwerpunkt liegt auf Erzähltexten, womit zugleich die Brücke zur historischen Narratologie geschlagen wird. Moderne dingtheoretische Ansätze, insbesondere das Konzept der agency und das der Mensch-Ding-Vernetzung sowie gabentheoretische Ansätze werden fruchtbar gemacht und reflektiert. Erstaunliche Dinge, signifikante Sachverhalte, dingtheoretisch aufschlussreiche Texte vom Waltharius bis zu Heinrich Wittenwilers Ring werden analysiert und interpretiert. Die untereinander vielfach vernetzten Beiträge widmen sich den folgenden Themen: 1. Objektbiographien, 2. Dinge als Gabe und weitere Formen von Zirkulation, 3. Funktionen und 4. Bedeutungen von Dingen in literarischen Texten, 5. Artifizialität und Ästhetik. So schlüsselt die Publikation Dimensionen des dingtheoretischen Zugangs auf und zeigt gleichzeitig, wie gewinnbringend die unterschiedlichen Fragerichtungen verknüpft werden können. 
Type of Resource:E-Book
Source:de Gruyter ebooks
Notes:In German
Language: German