Geschichtsentwürfe und Identitätsbildung am Übergang zur Neuzeit. Band 1, Paradigmen personaler Identität

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Grenzmann, Ludger, (Editor), Hasebrink, Burkhard, (Editor), Rexroth, Frank, (Editor)
Title: Geschichtsentwürfe und Identitätsbildung am Übergang zur Neuzeit. Band 1, Paradigmen personaler Identität / Frank Rexroth, Ludger Grenzmann, Burkhard Hasebrink.
Work Part Title:Frontmatter: Völkel, Markus
Vorwort: Pohlig, Matthias
Inhalt: Schirrmeister, Albert
Teil 1: Paradigmen und mediale Aspekte der Geschichtsschreibung: Manuwald, Henrike
Paradigmen der Geschichtsschreibung im Übergang vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit, oder: Das ‚mittlere Alter‘ als der Ursprung der Historiographiegeschichte: Noll, Thomas
Was ist Heilsgeschichte? Formen und Funktionen eines Deutungsmusters in Spätmittelalter und Reformation: Bleumer, Hartmut
Gegenwärtige Vergangenheiten. Historiographisches Publizieren im 16. Jahrhundert: Enenkel, Karl
Mediale Inszenierungen von Geschichtsmodellen in den Codices picturati des «Sachsenspiegels»: Jancke, Gabriele
Ordnungsmodelle in der Kunstgeschichte. Von Boccaccio, Alberti und Vasari zu Kugler und Riegl: Schneider, Almut
Teil 2: Vergangenheitsbilder in der Konstruktion personaler Identitäten: Hamm, Berndt
Alexanders Welt: Heidrich, Jürgen
Identitätskonstituierungen in der humanistischen Autobiographik des 14.–16. Jahrhunderts: Bubert, Marcel
Selbstzeugnisse von Gelehrten und soziale Praktiken des Wortes – personale Identität? Personkonzepte, Zugehörigkeit und Vergangenheitskonstruktionen
jâ, zwâre ich bin Achilles
Iudicium particulare
Virtuosenkult um 1500: Zur Konstruktion künstlerischer Identität am Beispiel des Organisten Paul Hofhaimer
Personen- und Ortsregister
Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen Neue Folge
published:
Berlin ; Boston : De Gruyter Akademie Forschung, [2016]
Physical Description:1 online resource (344 p.)
Title is part of eBook package:: EBOOK PACKAGE COMPLETE 2016
Title is part of eBook package:: EBOOK PACKAGE History 2016
Part of: Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Neue Folge ;
ISSN/ISBN: 9783110502633
9783110485103
9783110485189
Summary:Die Beiträge dieses Bandes sind der Frage gewidmet, welche Rolle literarische Präsentationen der Vergangenheit bei der Konstruktion, Bewahrung und Modifikation personaler und gruppenbezogener Identitäten spielen können. Der Identitätsbegriff, der den Beiträgen zweier Göttinger Tagungen zu diesem Zweck zu Grunde gelegt wurde, begreift ‚Identität‘ daher nicht als eine überzeitliche Konstante, sondern betont im Gegenteil gerade das Prozesshafte, Fluide, das die Praxis von Identitätskonstruktionen ausmacht. Denn dass es auf der Ebene historischer Denkformen, Repräsentationen, ja ganzer kultureller Imaginarien geschichtsmächtig wirksame Vorstellungen von Zugehörigkeit und Alterität gibt, ist unbestritten. Wie aber werden diese Vorstellungen konstituiert? Auf welcher gedanklichen Grundlage basierten diese Praktiken, und mit welchen gestalterischen Mitteln wurden sie in die Tat umgesetzt? Gegenstand der Untersuchung sind Texte des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit, ebenso aber auch bildliche Repräsentationen von Personen und Gruppen.
Type of Resource:E-Book
Source:de Gruyter ebooks
Notes:In German
Language: German