Literatur und Gelehrtentum in Deutschland : Untersuchungen zum Wandel ihres Verhältnisses vom Humanismus bis zur Frühaufklärung

Bibliographic Details
Other Editions: Literatur und Gelehrtentum in Deutschland: Untersuchungen zum Wandel ihres Verhältnisses vom Humanismus bis zur Frühaufklärung
Authors and Corporations: Grimm, Gunter E., (Author)
Title: Literatur und Gelehrtentum in Deutschland : Untersuchungen zum Wandel ihres Verhältnisses vom Humanismus bis zur Frühaufklärung / Gunter E. Grimm.
Work Part Title:Frontmatter
Einleitung
Intentionen – Problemfelder – Zeitraum
I. Gelehrtentum und Humanismus im 16. Jahrhundert
0. Zur Problemstellung
1. Der historische Begriff und die soziale Wirklichkeit des Gelehrtenstandes
2. Humanistische Gelehrsamkeit und Poetik
II. ›Gelehrte Poesie‹ im Zeitalter des Barock
1. Gelehrtes Dichten in der Muttersprache: das Bildungsprogramm von Martin Opitz
2. Poeta eruditus – das humanistische Poetenideal in der deutschen Barockpoetik
3. Funktionen der poetischen Gelehrsamkeit
4. Das Verhältnis von ›res‹ und ›Wissenschaft‹ bei Opitz
III. Gelehrtes Dichten zwischen Hyperbolik und Pragmatik
1. Zur geistigen Grundlegung der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts
2. Die Hyperbolisierungstendenz in der nachopitzschen Kunst-Poesie
3. Barocke Kasualpoesie
IV. Das poetologische System unter dem Einfluß der ›Politik‹
1. Humanismustradition und ›politische Bewegung‹ – Christian Weises Versuch einer Synthese
2. Politisch-galante Wissenschaft und Poetik. Das Beispiel Christian Thomasius
V. Wandlungen in Wissenschaftssystem und Poesie der politisch-galanten Epoche (1690–1730)
1. Das Wissenschaftsverständnis der ›politischen‹ Hodegetiken und Gelehrtengeschichten
2. ›Politisch‹-pragmatische Gelehrsamkeit und humanistische Tradition in der ›politisch-galanten‹ Poetik
VI. Rhetorik und Poetik im mathematisch-philosophischen Wissenschaftsparadigma
1. Die Rolle Christian Wolffs im Rahmen des Logozentrismus
2. Auf dem Weg zur ›philosophischen‹ Redekunst: Von der Eloquenz zur Überredungskunst
3. Vorbereitungen zu einer ›philosophischen‹ Dichtkunst
VII. Gottscheds »Critische Dichtkunst« und die Vernunft-Poesie der Frühaufklärung
1. Gottscheds philosophische Begründung der Poetik
2. Konsequenzen der philosophischen Poetik-Konzeption für den ›gelehrten Poeten‹
3. ›Gelehrte Poesie› im mathematisch-empirischen Wissenschaftsparadigma
4. Mimesis und Belehrung: Die Gelehrtensatire
Ausblick: Die gegen-gelehrte Wende in der Dichtung
Anhang: Verzeichnis der von Opitz im »Vesuvius« herangezogenen Quellen
Literaturverzeichnis
Texte und Quellen
Forschungsliteratur
Editorische Notiz
Personenregister
Edition:Reprint 2010
published:
Tübingen : Max Niemeyer Verlag, [2011]
Physical Description:1 online resource (880 p.)
Title is part of eBook package:: DGBA Literary and Cultural Studies <1990
Part of: Studien zur deutschen Literatur ;
ISSN/ISBN: 9783110931365
9783110637816
Access:restricted access
Type of Resource:E-Book
Source:de Gruyter ebooks
Notes:In German
Language: German