Föderative Nation : Deutschlandkonzepte von der Reformation bis zum Ersten Weltkrieg

Bibliographic Details
Other Editions: Föderative Nation: Deutschlandkonzepte von der Reformation bis zum Ersten Weltkrieg
Authors and Corporations: Langewiesche, Dieter, (Editor), Schmidt, Georg, (Editor)
Title: Föderative Nation : Deutschlandkonzepte von der Reformation bis zum Ersten Weltkrieg / Dieter Langewiesche, Georg Schmidt.
Work Part Title:Frontmatter: Langewiesche, Dieter
Inhalt: Schmidt, Georg
Vorwort: Carl, Horst
‘Nation’, ‘Nationalismus’, ‘Nationalstaat’ in der europäischen Geschichte seit dem Mittelalter - Versuch einer Bilanz: Buschmann, Nikolaus
Wahrnehmung von Kriegen: Mertens, Dieter
Teutsche Kriege Nationale Deutungsmuster und integrative Wertvorstellungen im frühneuzeitlichen Reich: Bauer, Joachim
Der Mythos des Befreiungskrieges Die “martialische Nation” im Zeitalter der Revolutions- und Befreiungskriege 1792–1815: Burgdorf, Wolfgang
Volksgemeinschaft und Waffenbruderschaft Nationalismus und Kriegserfahrung in Deutschland zwischen “Novemberkrise” und “Bruderkrieg”: Umbach, Maiken
Teilhabeverheißungen: Langewiesche, Dieter
Nation als Teilhabeverheißung: Reformation und Bauernkrieg: Kühlmann, Wilhelm
Student und Nation im Spiegel des “Landesvater”-Liedes: Manger, Klaus
“Reichsnationalismus” gegen “Territorialnationalismus” Phasen der Intensivierung des nationalen Bewußtseins in Deutschland seit dem Siebenjährigen Krieg: Reiffenstein, Ingo
Reich, Region und Föderalismus als Denkfiguren in politischen Diskursen der Frühen und der Späten Neuzeit: Maurer, Michael
Föderativer Nationalismus als Erbe der deutschen Reichsnation Über Föderalismus und Zentralismus in der deutschen Nationalgeschichte: Stauber, Reinhard
Sprache und Nation: Confino, Alon
Sprachgesellschaften und nationale Utopien: Westphal, Siegrid
“Klassik” als nationale Normierung?: Planert, Ute
Deutsch in Österreich vom 18. bis ins 20. Jahrhundert Das problematische Verhältnis von Sprache und Nation
Eigen- und Fremdkonstruktionen
Außenwahrnehmung Deutschland und die Deutschen im Spiegel ausländischer Reiseberichte (1500–1800)
“Italia” und “Germania” - Konstruktionen im Alpenraum
Konzepte von Heimat, Region, Nation und Staat in Württemberg von der Reichsgründungszeit bis zum Ersten Weltkrieg
Geschlecht und Nation
Frauen der Frühen Neuzeit und die deutsche Nation
Zwischen Partizipation und Restriktion Frauenemanzipation und nationales Paradigma von der Aufklärung bis zum Ersten Weltkrieg
Autorenverzeichnis
published:
Berlin ; Boston : Oldenbourg Wissenschaftsverlag, [2014]
Physical Description:1 online resource
ISSN/ISBN: 9783486831764
Summary:Ab wann kann man von einer deutschen Nation sprechen? Lange Zeit haben die Historiker den Beginn der Nation weit in die Geschichte zurückverlegt. Dann wurde dies als ideologische Konstruktion ";entlarvt";, und alle waren der Überzeugung, daß die moderne deutsche Nation im Umkreis der Französischen Revolution beginnt. In den letzten Jahren ist dieser Konsens wieder brüchig geworden. Dazu haben neue theoretische Ansätze in der Nationalismus-forschung (Ethnonationalismus) ebenso beigetragen wie neue Forschungen zur Geschichte des Alten Reichs. Die Beiträge dieses Bandes bündeln die Diskussion, so daß für zentrale Untersuchungsbereiche die Frage nach Kontinuität und Wandel neu gestellt werden kann.
Access:restricted access
Type of Resource:E-Book
Source:de Gruyter ebooks
Notes:In German
Language: German