A fourth phase of the extreme right? Nordic immigration-critical parties in a comparative...

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Widfeldt, Anders, Henningsen, Bernd, Nybom, Thorsten, Schröder, Stephan Michael, Wulff, Reinhold
Title: A fourth phase of the extreme right? Nordic immigration-critical parties in a comparative context
published:
Humboldt-Universität zu Berlin, 2011
Summary:Sowohl in den Medien als auch in wissenschaftlichen Publikationen haben rechtsextreme Parteien in den vergangenen Jahren an Aufmerksamkeit gewonnen. Dabei ist diese besondere Parteienfamilie, die die etablierten Parteien vor allem mit ihrer Kritik an Zuwanderung herausfordert, keineswegs neu. Sie lässt sich mindestens bis in die frühen Nachkriegsjahre zurückverfolgen und ist somit älter als zum Beispiel die grüne Parteienfamilie. Seinen Ausgang von Klaus von Beymes Unterscheidung dreier historischer Phasen nehmend, möchte dieser Artikel die Entwicklung der rechtsextremen Parteienfamilie seit den späten Vierziger Jahren bis zum heutigen Tage diskutieren. Es wird argumentiert, dass von Beymes drei Phasen heute eine vierte hinzugefügt werden muss. Diese neueste Phase kennzeichnet sich durch zunehmende Legitimität und politischen Einfluss der rechtsextremen Parteien. Wie am anschaulichen Beispiel Dänemarks gezeigt wird, kann diese vierte Phase weitgehende politische und soziale Folgen haben. ; In recent years much attention, in the media as well as in scholarly publications, has been paid to extreme right parties. This distinctive party family, which challenges the political establishment with criticism against immigration as a prioritised issue, is not new. It can, at least, be traced back to the early post-World War II years, and is thus older than, for example, the green party family. With the German scholar Klaus von Beyme’s distinction into three historical phases as point of departure, this article discusses the development of the extreme right party family from the late 1940s to date. It is argued that, to von Beyme’s three phases, it is now appropriate to add a fourth phase. This most recent phase is characterised by increased legitimacy and political influence for extreme right parties. As shown by the illustrative example of Denmark, the fourth phase has far-reaching potential political and societal consequences.
Type of Resource:E-Article
Source:Open-Access-Publikationsserver der Humboldt-Universität: edoc-Server
BASE - Bielefeld Academic Search Engine
Language: German